MiniLab – Agile Unterwasser-Plattform

Kurzbeschreibung des Projekts

Das Leistungsspektrum der Forschungsgruppe Smart Ocean Technologies soll durch den Aufbau zusätzlicher Infrastruktur erweitert werden. Für Tests von Sensorik oder Materialwirkungen unter Wasser werden empirische Daten zur Evaluierung unter realistischeren Umgebungsbedingungen benötigt. Durch verschiedene äußere Einflussfaktoren (Wellengang, Wind, Regen, fehlende Halterungen, wasserdichte Kabelverbindungen, stabile Haltestruktur …) ist es schwierig, stabile Rahmenbedingungen während der Messungen unter Wasser zu gewährleisten. Zu diesem Zweck soll als Infrastruktur ein Reallabor entwickelt werden, das für SOT-interne Projekte aber auch für Tests mit Projektpartnern oder als Service für Kunden, die z.B. in einer Vorphase von Evaluierungen unter realistischen Bedingungen stehen, zur Verfügung steht. Durch die Entwicklung eines MiniLab an der Warnow in unmittelbarer Nähe zum SOT-Büro entstehen Kompetenzen, Technologien und Kenntnisse, die für zukünftige Installationen im künstlichem Riff Nienhagen und perspektivisch am »Digital Ocean Lab« (DOL) von Bedeutung sind. Zudem entsteht durch den Aufbau und die Nutzung des MiniLabs in Kombination mit den Technologien der in SOT organisierten Institute eine strategisch wichtige regionale und auch überregionale Sichtbarkeit der SOT-Gruppe durch die praktischen Anwendungen im Wasser.

Anwendung

Das MiniLab soll für Anwendungsexperimente der SOT-Gruppe und deren Projektpartner zur Verfügung stehen. Später ist angedacht, das MiniLab auch für diverse Serviceanwendungen zur Verfügung zu stellen.

 

Forschungsgruppe Smart Ocean Technologies